1. Home
  2. Weitere Ressourcen
  3. Tipps & Tricks
  4. Spam- oder Junkmail-Einstufung
  1. Home
  2. Weitere Ressourcen
  3. FAQ
  4. Spam- oder Junkmail-Einstufung
  1. Home
  2. Umfrage
  3. Umfrage verteilen
  4. Spam- oder Junkmail-Einstufung

Spam- oder Junkmail-Einstufung

Manchmal werden E-Mails als Spam- oder Junk-Mail eingestuft, was Sie oder Ihre Teilnehmer daran hindert, eine E-Mail mit der Einladung zu erhalten. Diese Seite soll Ihnen helfen, die Ursache dafür zu identifizieren und auch eine Lösung zu finden.

Es gibt verschiedene Ansatzpunkte, von denen aus eine Nachforschung eingeleitet werden kann. Bitte nehmen Sie erst dann Kontakt mit dem Survalyzer Support auf, nachdem Sie alle der folgenden Massnahmen ausprobiert haben.

Sie oder Ihr Kollege haben Ihre eigene Einladung als Spam erhalten

Wenn Sie oder einer Ihrer Kollegen eine Einladungs-E-Mail im Spam-Ordner erhalten haben, kann das verschiedene Ursachen haben. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Ursache Ihres Problems zu finden:

  • Der erste Grund könnte sein, dass die Absender-Adresse / Domäne die gleiche ist wie die Empfänger-Adresse / Domäne.
  • Manchmal markiert der Mailserver des Empfängers eine E-Mail als Spam, weil der Mailserver des Empfängers keine E-Mails im Namen des Mailservers des Absenders verschicken darf. Um zu testen, ob dies das Problem ist, können Sie eine andere Absender-Adresse verwenden – zum Beispiel Ihre private E-Mail-Adresse.
spam or junkmail definitions
  • Wenn die Einladungs-E-Mail dann erfolgreich empfangen werden kann, könnte ein Whitelisting unseres Mail-Servers oder ein SPF-Eintrag das Problem lösen. Weitere Informationen finden Sie unter „Was Sie tun können, um sicherzustellen, dass Ihre E-Mail nicht als Spam markiert wird“.
  • Wenn die Einladungs-E-Mail nach wie vor als Spam empfangen wird, dann ist der nächste Schritt, eine Einladungs-E-Mail an Ihr privates E-Mail-Konto zu senden, um zu sehen, ob sie dort auch als Spam empfangen wird.
  • Wenn sie in diesem Fall nicht als Spam empfangen wird, dann wird das Problem wahrscheinlich dadurch verursacht, dass interne Spam-Muster auf Ihrem eigenen Mailserver erkannt werden. Wenden Sie sich an den Survalyzer Support, um weitere Nachforschungen anzustellen. Wenn die E-Mails als Spam empfangen werden, werfen Sie einen Blick auf die zweite Ursache für Spam – wie unter dem Thema „Ihr Teilnehmer hat die Einladung als Spam erhalten“ beschrieben.

Ihr Teilnehmer hat die Einladung als Spam erhalten

  1. Wenn Ihr Teilnehmer eine Einladungs-E-Mail als Spam erhält, sollten Sie zunächst prüfen, ob SIE selbst die E-Mail auch als Spam oder als Junkmail erhalten. Das ist der effektivste Ausgangspunkt für unsere Nachforschungen, weil wir so testen können, ohne Ihre Teilnehmer weiter zu behelligen.
  2. Wenn Sie selbst die E-Mail in Ihrem persönlichen E-Mail-Konto auch als Spam erhalten, schicken Sie sich bitte eine weitere E-Mail mit folgendem Inhalt über Survalyzer:
Hallo,
Dies ist eine Einladungs-E-Mail. Klicken Sie hier, um die Umfrage zu öffnen:
{{survey.personal_link}}
Grüsse
IHR NAME

Wenn diese E-Mai jetzt nicht als Spam empfangen wird, haben Sie ein Problem mit dem Inhalt Ihrer E-Mail. Content-Diagnosen (Wenn der Server eine E-Mail anhand ihres Inhalts als Spam deklariert) sind schwer zu erklären. Bitte wenden Sie sich an den Survalyzer Support, um Ihre Erkenntnisse zu besprechen.

Wenn die Einladung immer noch als Spam empfangen wird, sollten Sie die „Von“-Adresse in Ihre private E-Mail-Adresse umbenennen und an Ihre Firmen-E-Mail-Adresse schicken. Wenn sie dann nicht als Spam empfangen wird, müssen Sie möglicherweise DKIM in Ihrem E-Mail-Konto aktivieren. Bitte kontaktieren Sie den Survalyzer-Support für weitere Informationen.

Wenn die Einladung jetzt immer noch als Spam eingeht, wenden Sie sich bitte an den Survalyzer-Support und teilen Sie uns Ihre bisherigen Ergebnisse mit.

Was können Sie tun, um sicherzustellen, dass Ihre E-Mail nicht als Spam markiert wird? (an die IT-Abteilungen gerichtet)

Wenn Sie unseren Mailserver auf die Whitelist setzen möchten, ist das die IP-Adresse, die Sie benötigen:

IP-Addresse Mail-Server: 194.9.85.135

SPF ist ein DNS-Eintrag und enthält die Mailserver, die berechtigt sind, im Namen der Domain E-Mails zu verschicken. Für diese Abfrage wird das E-Mail-Feld "Return-Path" (das vom Feld "Von" abweichen kann) verwendet. Aufgrund der Bounce-Verwaltung von Survalyzer verweist das E-Mail-Feld "Return-Path" immer auf eine Survalyzer-Domain. Daher sollten die SPF-Einträge immer korrekt ausgerichtet sein.

Wenn Sie einen SPF-Eintrag benötigen, damit unser Mailserver die Erlaubnis erhält, E-Mails in Ihrem Namen zu versenden, verwenden Sie bitte die folgende Zeile:

include:_spf.datacoll.net

DKIM

DKIM ist ein DNS-Eintrag und enthält den öffentlichen Schlüssel zur Überprüfung der DKIM-Signatur einer E-Mail. Für diese Prüfung wird das "von" E-Mail-Feld verwendet. Auf Wunsch des Kunden können wir DKIM für bestimmte Absenderdomänen aktivieren. Bevor wir DKIM aktivieren, müssen Sie die folgenden Schritte durchführen, da Ihre E-Mail sonst anfällig für Spam sein kann.

Erstellen Sie DNS-Einträge vom Typ "CNAME":

"survalyzer1._domainkey.--yourdomain--" point to "survalyzer1._domainkey.survalyzer.com" 
"survalyzer2._domainkey.--yourdomain--" point to "survalyzer2._domainkey.survalyzer.com"

--yourdomain-- ist die Domäne, mit der Sie E-Mails aus dem Survalyzer versenden.

Anmerkungen

Wir aktivieren DKIM pro Domain. Wenn Sie eine andere Domäne zum Versenden von E-Mails verwenden, wird die DKIM-Signatur nicht hinzugefügt.

Wir werden die Signatur für den öffentlichen Schlüssel wie folgt einfügen:

"survalyzer1._domainkey.survalyzer.com" und "survalyzer2._domainkey.survalyzer.com".

In der Signatur der E-Mails sehen Sie, dass ein Eintrag für die Domäne erstellt wurde. "survalyzer1._domainkey.--yourdomain--" oder "survalyzer2._domainkey.--yourdomain--".

DMARC

Hierbei handelt es sich um einen DNS-Eintrag, der Anweisungen enthält, welche Aktionen bei E-Mails durchzuführen sind, die nicht mit SPF oder DKIM übereinstimmen.

SPF-Übereinstimmung

Das Feld "Return-Path" wird mit dem Feld "von" verglichen. Wenn sie nicht übereinstimmen, ist der SPF nicht abgeglichen. Wie bereits erwähnt, können wir derzeit aufgrund des umfangreichen Bounce-Managements die Übereinstimmung des SPF nicht sicherstellen.

DKIM-Übereinstimmung

Das Feld "von" wird mit dem Betreff aus der DKIM-Signatur verglichen. Diese Ausrichtung kann wie oben beschrieben implementiert werden. DMARC muss vom Kunden auf der Domäne des Kunden aktiviert und betreut werden.

Wenn Sie sich an den Survalyzer-Support wenden müssen

WICHTIG: Wir bitten Sie, sich erst dann an den Survalyzer Support zu wenden, nachdem Sie die entsprechenden Schritte wie auf dieser Seite beschrieben durchgeführt haben.

Wenn Sie alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben und immer noch keine Lösung gefunden haben, dann schreiben Sie eine E-Mail an support@survalyzer.com, mit allen von Ihnen ausgeführten Schritten und den entsprechenden Ergebnissen. Die E-Mail, die Sie uns schreiben, sollte auch die E-Mail enthalten, die Sie in Ihrem Junk-Mail-Ordner erhalten haben. Diese E-Mail muss als Anhang geschickt und darf nicht weitergeleitet werden.


Updated on Dezember 10, 2019

Was this article helpful?

Related Articles